Steuererklärungen für Nichtresidenten

Nach den vielfältigen Steueränderungen in den vergangenen Jahren sind folgende Kernpunkte der Einkommensteuererklärung der Nichtresidenten (Impuesto sobre la Renta de los No Residenten - IRNR) zu beachten:

Jeder deutsche Nicht-Resident, der Eigentümer einer Immobilie in Spanien ist muss auch in Spanien für diese Einkünfte eine Einkommensteuererklärung abgeben. Bei der Abgabe der Erklärung an das spanische Finanzamt müssen folgende Fälle unterschieden werden:

      • Selbstgenutzte Wohnung oder Einfamilienhaus
      • Vermietete Wohnung oder Einfamilienhaus zu Wohnzwecken
      • Touristisch vermietete Wohnung oder Einfamilienhaus 

 

Zu 1. Die Steuererklärung für die selbstgenutzte Immobilie unterliegt einer vorgegebenen Nutzungswert-Besteuerung, die in Abhängigkeit zum IBI-Wert steht. In unserem Mitgliederbereich finden Sie ein Eingabeformular mit dessen Hilfe wir Ihnen diese Erklärung durch ein qualifiziertes Steuerbüro kostengünstig erstellen können.

Zu 2. Sie haben in Spanien eine Steuererklärung nach bestimmten gesetzlichen Vorgaben zu erstellen, die mit den deutschen Vorgaben bei der Ermittlung der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung zu vergleichen ist. Neben der Jahreserklärung ist jedes Quartal eine entsprechende Erklärung einzureichen.

Zu. 3. Die Ermittlung erfolgt vom Prinzip so wie die unter Pkt. 2. dargestellt. (Jahres- und Quartalserklärungen). Es besteht aber die Besonderheit, das zusätzlich eine Umsatzsteuererklärung erstellt und eingereicht werden muss. Neben der Umsatzsteuer - Jahreserklärung ist jedes Quartal eine weitere Erklärung zu erstellen und einzureichen.

ACHTUNG: Bei den Einkünften zu 2. und 3. haben Sie in Deutschland eine separate Steuererklärung zu erstellen, diese unterliegt ausschliesslich den deutschen Steuervorschriften. Dem deutschen Fiskus ist es völlig egal nach welchen steuerlichen Vorschriften Ihre Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung in Spanien besteuert werden. Da kann es leicht einmal zu einer effektiven Doppelbesteuerung kommen.

Die Konsequenz ist, dass Sie die Unterlagen, die Steuerzahlungen etc. so aufbereiten müssen, dass Sie damit auch die deutsche Steuerklärung erstellen können. Da ab dem 01. Januar 2015 zwischen Deutschland und Spanien der automatische Datenaustausch erfolgt, bedarf es einer entsprechenden Aufmerksamkeit.

In unserem Mitgliederbereich finden Sie dazu Handlungsempfehlungen und Lösungen.


Mitgliederbereich

Informationsdossiers

Dossier Einkommensteuer für Nichtresidenten

Zugang nur für Mitglieder